Ihre Buchungsanfrage:
Online-Formular

Informationen unter:
villavelence(at)web.de

Es zählt als Seltenheit, daß ein und derselbe See verschiedene Sportarten und den Anglern ein Zuhause gibt und dabei, dass am strengsten geschützte Vogelreservat des Landes sein Eigen nennt.
Von Budapest ist der 26 km² große See mit einer halben Stunde Autofahrt zu erreichen. In der Nähe des Sees ist Szekesfehervar die bedeutendste Stadt, die auch das Tor Transdanubiens genannt wird.
Eine Besonderheit ist die Vogelwelt des Sees. Der See stellt ein traumhaftes Paradies für die ansässigen Vögel dar. Wildenten, Schwäne, eine Vielzahl von Singvögeln und sogar der König der Wasservögel, der Fischreiher, finden hier Ihre Heimat.
Der See ist ausgezeichnet zum Baden geeignet. Aufgrund seiner geringeren Wassertiefe ist er immer um ein-zwei Grad wärmer, als der Plattensee. Das Wasser enthält viel Natriumkarbonat, Natrium und Magnesium, wodurch es die Lebensfunktion der Haut günstig beeinflußt. Es fördert die Heilung von Bewegungs- und neurotischen Krankheiten.
Was die Witterungsverhältnisse anbelangt, so nimmt der See und die Umgebung einen vorderen Platz in Ungarn ein. Nicht selten, sind mehr als 2200 Stunden Sonnenschein pro Jahr zu verzeichnen. Die Temperatur ist im allgemeinen im Monat Juli am Höchsten, maximal erreicht sie dann 35 – 39 Grad.

Eindrücke vom Velence See